Was erwartet dich bei unseren Proben?

Was erwartet dich bei unseren Proben?

Heute wollen wir eine immer wieder kehrende Frage beantworten:

Wie ist das eigentlich? So eine Plattlerprobe?

Denn immer wieder merken wir, dass die Leute durch die Antwort überrascht werden. Offenbar ist das Bild von einem einsiedlerischen Burschenverein in vielen Köpfen. Ein Bild das nicht gerade einlädt, ein Teil davon zu werden. Und ein Bild, dass vielen das Gefühl gibt hier vermutlich falsch zu sein.
Aber jetzt mal ganz ehrlich, so schlimm sind wir gar nicht.

Jetzt mal ehrlich

Bei uns stehen das Miteinander, der Spaß und natürlich die Vorbereitung unserer Auftritte an erster Stelle.
Treffpunkt dafür ist immer Mittwochs um 19:30 in unserem Vereinsraum, wo wir uns erstmal zusammen setzen und über aktuelle Themen, kommende Auftritte, Veranstaltungen oder oft auch einfach nur mal an Schmarrn reden.

Anschließend geht es mit den ersten Plattlern los. Üblicherweise machen wir immer 3 Platter am Stück, à 2 Durchgänge – natürlich nur wenn es auch fehlerfrei klappt. Dafür sorgen der Stefan, unser erster Vorplattler und der Quirin, unser zweiter Vorplattler. Diejenigen die neu dazu kommen sind meistens überrascht, wie anstrengend das ganze ist.

Zwischen den einzelnen Übungsrunden gibt es immer wieder kurze Pausen, um zu Atem zu kommen und etwas zu trinken. Getränke gibt es bei uns im Vereinskühlschrank – Von Apfelschorle und Spezi über Wasser bis zum kühlen Bier. Nicht selten greift dann einer zur Ziach und übt oder spielt a bissl.

Hat echt Spaß gemacht. Aber das war wirklich anstrengend… ist halt doch Sport!

Unser neuestes Mitglied zur ersten Probe.

Wie genau ist das Aufnahmeritual?

Was erwartet dich bei unseren Proben?

Ernsthaft? Ihr glaubt es gibt ein Aufnahmeritual?
Ja, oft hört man von Vereinen, in denen man seit 300 Generationen ortsansäßig sein muss um überhaupt eine Audienz zu bekommen, bei denen es wichtig wäre die richtige Gesinnung und den richtigen Haarschnitt zu besitzen, oder bei denen man mindestens einmal auf dem Volksfest “a Maß g’ext” haben muss. Wir denken, dass das großteils Mythen sind. Fakt ist, bei uns findet ihr so an Schmarrn nicht. Wir freuen uns über jeden, den wir begeistern können! Denn schließlich geht es um den Erhalt von Brauchtum und da darf JEDER seinen Teil zu beitragen. Das gilt im übrigen für alle unsere Gruppen.

Das Wichtigste

Uns ist es wichtig, dass jeder langfristig Spaß hat und das klappt nur, wenn man sich von Anfang an wohl fühlt und Unterstützung bekommt. Für die neuen in der Gruppe, gibt es in den Pausen immer wieder Übungsrunden, um sich stückweise an die Plattler ran zu tasten. Schließlich umfasst das Repertoire inzwischen über 20 Plattler!

Ich hoffe, wir konnten einen kleinen Eindruck vermitteln und dich motivieren mal vorbei zu schauen. Und unsere ehrliche Meinung: Wenn du schon bis hier hin gelesen hast, ist das Interesse groß genug und der Schritt vorbei zu kommen ist nur noch ein sehr kleiner.

Mia freun’ uns auf dich!

Du interessierst dich eher für Volkstanz, Goaßlschnoizen, Line Dance oder die Kindertanzgruppe? Dann schreib uns doch einfach eine kurze Email oder sprich uns direkt in einer der Proben an.